Seit Jahrzehnten bereise ich zusammen mit meiner Frau die Welt auf der Suche nach Begegnungen mit den
letzten Naturvölkern. Immer völlig unabhängig, in eigener Regie und Verantwortung, nur wenn es unvermeidbar
ist in kleinen Gruppen. Viele Stämme haben wir mehrfach besucht um einen umfassenden, tiefen Einblick in
deren Kultur zu erhalten. In erster Linie faszinieren mich die Heilweisen der Indigenen, denn der Schamanismus
hat mein Leben seit früher Jugend geprägt. Viele befreundete Schamanen und Medizinmänner haben mir ihr Wissen
anvertraut. So konnte ich ein eigenes System, ein individuelles Heilritual entwickeln, das in unserem
Kulturkreis erfolgreich anwendbar ist.
Zusammen mit meiner Frau erforschte ich auch ihr kulturelles Umfeld, ihr Alltagsleben, ihre Traditionen.
Langjährige Freundschaften sind so entstanden. Im Besonderen auf der Basis des Austausches von Zuneigung,
Wissen, Praktiken, aber auch materieller Zuwendungen in Notsituationen.

Papua Neuguinea: